Angebote zu "Instrumente" (5 Treffer)

Kategorien

Shops

Die Orgelbauerfamilie Zinck, m. CD-ROM
68,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Krystian Skoczowski wurde 1968 in Hanau geboren. Er studierte Kirchenmusik, Denkmalschutz und Musikwissenschaft. Er unterrichtet an der Universität zu Köln und am Institut für Kirchenmusik im Bistum Mainz, für das er auch als Orgelsachverständiger tätig ist. Als Kantor wirkt er an der Pfarrkirche St. Elisabeth in Kesselstadt (Hanau). Auf vielfältige Weise engagiert er sich für die Kirchenmusik in der Wetterau und in Hanau. Neben der Erforschung, Erhaltung und Pflege der Orgellandschaft bildet der gregorianische Choral einen weiteren Schwerpunkt seines Wirkens.Die Orgelbauerfamilie Zinck trug im 18. Jahrhundert wesentlich zur Bildung einer barock-klassischen Orgellandschaft in der Wetterau und im Kinzigtal bei. Etwa 20 erhaltene Prospekte und acht erhaltene Orgelwerke zeugen noch heute von ihrem Wirken. Mit diesem Buch wird der Beitrag gewürdigt, den die Orgelbauerfamilie Zinck im 18. Jahrhundert zur Prägung der wetterauisch-hanauischen Kulturlandschaft geleistet hat. Es enthält biographische Angaben zum Leben der Orgelbauer und Beschreibungen der Baugeschichten ihrer Instrumente. Ferner werden die besonderen klanglichen und gestalterischen Eigenschaften der Orgeln beschrieben und in den deutschen Orgelbau des 18. Jahrhunderts eingeordnet. Farbige Abbildungen der erhaltenen Instrumente, Mensurtabellen des erhaltenen Pfeifenwerks sowie zahlreiche Übersichten und Verzeichnisse ergänzen den Text.Eine beiliegende Foto-CD-ROM enthält zudem etwa 300 Bilder von Orgeln anderer Orgelbauer, darunter auch historische Aufnahmen nicht erhaltener Werke, sowie von baulichen Details der Gehäuse, des Pfeifenwerks und der technischen Anlagen der im Text vorgestellten Orgeln.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Typen von Sternverzeichnissen in astronomischen...
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Mittelalterliche abendländische Handschriften astronomischen Inhalts, v.a. über die Herstellung des Astrolabs oder des Quadranten, aber auch allgemeinere Kompilationen, enthalten vielfach Verzeichnisse von Sternen, die auf den Instrumenten angebracht werden oder als Fundamentalsterne dienen sollen. Anhand gewisser Charakteristika lassen sich verschiedene "Typen" solcher Verzeichnisse bestimmen, die zum Teil Übersetzungen arabischer Vorlagen, zum anderen Teil Erzeugnisse abendländischer Astronomen sind. Sie fanden nicht nur in ihren ursprünglichen Texten Verwendung, sondern wurden häufig auch von jüngeren Autoren übernommen. Natürlich wurden die Verzeichnisse auch für die Beschriftung astronomischer Instrumente ausgiebig benutzt.Hier werden nun aus über 150 handschriftlichen Stellen siebzehn wichtige Verzeichnistypen ediert, darunter auch arabische Quellen, wobei zu allen Sternen die modernen Bezeichnungen, die wichtigsten Textvarianten sowie Namen- und Worterklärungen gegeben werden. Am Ende folgen mehrere Indices, darunter ein vollständiges Verzeichnis sämtlicher in den Texten auftretender Sternnamen nebst Varianten.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Die Orgelbauerfamilie Zinck
103,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Krystian Skoczowski wurde 1968 in Hanau geboren. Er studierte Kirchenmusik, Denkmalschutz und Musikwissenschaft. Er unterrichtet an der Universität zu Köln und am Institut für Kirchenmusik im Bistum Mainz, für das er auch als Orgelsachverständiger tätig ist. Als Kantor wirkt er an der Pfarrkirche St. Elisabeth in Kesselstadt (Hanau). Auf vielfältige Weise engagiert er sich für die Kirchenmusik in der Wetterau und in Hanau. Neben der Erforschung, Erhaltung und Pflege der Orgellandschaft bildet der gregorianische Choral einen weiteren Schwerpunkt seines Wirkens. Die Orgelbauerfamilie Zinck trug im 18. Jahrhundert wesentlich zur Bildung einer barock-klassischen Orgellandschaft in der Wetterau und im Kinzigtal bei. Etwa 20 erhaltene Prospekte und acht erhaltene Orgelwerke zeugen noch heute von ihrem Wirken. Mit diesem Buch wird der Beitrag gewürdigt, den die Orgelbauerfamilie Zinck im 18. Jahrhundert zur Prägung der wetterauisch-hanauischen Kulturlandschaft geleistet hat. Es enthält biographische Angaben zum Leben der Orgelbauer und Beschreibungen der Baugeschichten ihrer Instrumente. Ferner werden die besonderen klanglichen und gestalterischen Eigenschaften der Orgeln beschrieben und in den deutschen Orgelbau des 18. Jahrhunderts eingeordnet. Farbige Abbildungen der erhaltenen Instrumente, Mensurtabellen des erhaltenen Pfeifenwerks sowie zahlreiche Übersichten und Verzeichnisse ergänzen den Text. Eine beiliegende Foto-CD-ROM enthält zudem etwa 300 Bilder von Orgeln anderer Orgelbauer, darunter auch historische Aufnahmen nicht erhaltener Werke, sowie von baulichen Details der Gehäuse, des Pfeifenwerks und der technischen Anlagen der im Text vorgestellten Orgeln.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot
Die Orgelbauerfamilie Zinck
70,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Krystian Skoczowski wurde 1968 in Hanau geboren. Er studierte Kirchenmusik, Denkmalschutz und Musikwissenschaft. Er unterrichtet an der Universität zu Köln und am Institut für Kirchenmusik im Bistum Mainz, für das er auch als Orgelsachverständiger tätig ist. Als Kantor wirkt er an der Pfarrkirche St. Elisabeth in Kesselstadt (Hanau). Auf vielfältige Weise engagiert er sich für die Kirchenmusik in der Wetterau und in Hanau. Neben der Erforschung, Erhaltung und Pflege der Orgellandschaft bildet der gregorianische Choral einen weiteren Schwerpunkt seines Wirkens. Die Orgelbauerfamilie Zinck trug im 18. Jahrhundert wesentlich zur Bildung einer barock-klassischen Orgellandschaft in der Wetterau und im Kinzigtal bei. Etwa 20 erhaltene Prospekte und acht erhaltene Orgelwerke zeugen noch heute von ihrem Wirken. Mit diesem Buch wird der Beitrag gewürdigt, den die Orgelbauerfamilie Zinck im 18. Jahrhundert zur Prägung der wetterauisch-hanauischen Kulturlandschaft geleistet hat. Es enthält biographische Angaben zum Leben der Orgelbauer und Beschreibungen der Baugeschichten ihrer Instrumente. Ferner werden die besonderen klanglichen und gestalterischen Eigenschaften der Orgeln beschrieben und in den deutschen Orgelbau des 18. Jahrhunderts eingeordnet. Farbige Abbildungen der erhaltenen Instrumente, Mensurtabellen des erhaltenen Pfeifenwerks sowie zahlreiche Übersichten und Verzeichnisse ergänzen den Text. Eine beiliegende Foto-CD-ROM enthält zudem etwa 300 Bilder von Orgeln anderer Orgelbauer, darunter auch historische Aufnahmen nicht erhaltener Werke, sowie von baulichen Details der Gehäuse, des Pfeifenwerks und der technischen Anlagen der im Text vorgestellten Orgeln.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.08.2020
Zum Angebot